Ich kam Mitte Juli 2001 in Irland zur Welt und war die Kleinste von sechs Welpen. Am 25.Oktober 2001 ging meine Reise von Irland, mit meinen Geschwistern Cormac, Laffey und Professor Doyle, sowie 8 anderen vermittelten Border Collies (darunter auch Maudi,),    
Richtung Deutschland los. In der Nacht vom 26/27.Oktober sind wir in Frankreich bei Anke angekommen. Aufgrund meines Arbeitseifers und zwei Familien später, traf ich in Deutschland Maudi wieder. Ihre Familie hatten mich damals, als sie Maudi abgeholt haben, bereits kennen gelernt. Ende 2006 fand Sie auf einen Bauernhof Ihr endgültiges Zuhause wo Sie hüten durfte. 
DORSAS       LEBENSRETTUNG Dorsa war eine von vielen Border Collies aus Irland, die man vorm Einschläfern gerettet hat. Leider ist es in Irland, wie in vielen anderen Ländern üblich, dass es mehr Hunde gibt, als eigentlich gebraucht werden. Unerwünschter Nachwuchs wird entweder ausgesetzt, misshandelt, getötet oder in den Pounds (irländische Tierheime) abgegeben. Sollte sich in den Pounds kein Abnehmer finden, werden die Tiere nach einigen Tage bzw. Wochen eingeschläfert. Nun, gibt es auch in Irland eine Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Border Collies vorm Einschläfern zu retten. In unserem Fall handelte es sich um die Organisation "Uisneach Border Collie Rescue Ireland", der wir an dieser Stelle noch ein Mal unseren Dank aussprechen möchten. Diese Organisation vermittelte Border Collies nach Deutschland und auch in andere EG-Staaten.    
Copyright©MickeysBorderCollies.AlleRechteVorbehalten.  
DORSA FROM IRELAND